Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Vattaro

697 m. s.l.m

Am Fuße des Dos da Bugo, auf 697 m Seehöhe, liegt Vattaro, ein aus 5 Ortsteilem bestehendes Dorf mit vielen historischen Gebäuden, wie dem Palazzo Bortolazzi mit seinem zylindrischen Turm und seinen Waffenständen. Im Palazzo sind auch die Fresken von Erasmo Antonio Obermüller („Pistoiese“ genannt), verwahrt die das ländliche Leben darstellen.
Vattaro entstand als Bauerndorf: Von hier stammen die „caradori“ die Fuhrmänner“, die von Trient nach Feltre fuhren, um dort landwirtschaftliche Produkte und Holz zu verkaufen.
Zeuge dieser langen Fahrten ist die alte Zollstation, die heute noch an der alten Straße nach Centa ersichtlich ist.
Zum Ortsteil Vattaro zählt auch
Pian dei Pradi, der aus einem einzigen Bergbauernhof in einer wunderschönen Lichtung, umgeben von Wäldern, entstanden ist.
 
 
 
 
Newsletter
Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben mit Angeboten, Neuigkeiten und Events
 
 
 
 
 
Anmelden
 
 
    #alpecimbra